Creavis_Strategic_Controlling

Strategisches Controlling


Strategic Controlling ist eine Support- und Steuerungsfunktion innerhalb der Creavis. Zentrale Steuerungsfragen sind:


Tun wir das Richtige?
Dazu betreiben wir unter anderem Portfoliobewertung, Suchfeldbewertung, Projektbewertung, Investitionsrechnung und Risikomanagement. Insbesondere bewerten wir alle Projekte hinsichtlich ihres Beitrags zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Dazu sind wir eng verzahnt mit der Life Cycle Management (LCM)-Gruppe des Konzerns.
Tun wir das richtig?
Hierzu schaffen wir finanzielle Transparenz, kümmern uns um öffentliche Forschungsförderung, messen Effizienz und managen den I2P³-Prozess (Idea-to-Profit – People, Planet and Profit) und bewerten abgeschlossene oder abgebrochene Projekte. 
Das Finanzcontrolling stellt die betriebswirtschaftliche Planung und Steuerung der Forschungsbereiche der Creavis sicher. Dies geschieht durch die Finanzberichterstattung, die Budgetierung und das Risikomanagement. Dem Innovationscontrolling obliegt die Bereitstellung der zur Steuerung des Innovationsportfolios notwendigen betriebswirtschaftlichen Informationen und Analysen. In den Verantwortungsbereich fallen Wirtschaftlichkeitsrechnungen, die betriebswirtschaftliche Projektunterstützung sowie die Sicherstellung und Begleitung der Projektbewertung im I2P3-Prozess. 
Die Einheit Life Cycle Management (LCM) agiert als interner Dienstleister. LCM unterstützt Evonik auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit, indem es aktuelle, anerkannte und standardisierte Methoden zur Bewertung und Messung einzelner Kategorien und Einflüsse von Nachhaltigkeit anwendet.