Produkte & Lösungen

Starker Halt – auch ohne tragende Rolle

Selbstklebende Etiketten hinterlassen in der Regel jede Menge Abfall, weil sie bis zu ihrer Verwendung ein Trägermaterial brauchen. Eine Technologie von Evonik sorgt dafür, dass Etiketten ohne Träger auskommen und dennoch nur dort haften, wo sie es sollen.

Bei gängigen selbstklebenden Etiketten fliegt bis zu 40 Prozent ihres Materials in den Müll. Denn sobald das Etikett abgezogen wurde, wird sein Träger aus Papier oder Kunststofffolie nicht mehr gebraucht. Berge an Abfall sind die Folge. Allein in Europa landen bis zu 300.000 Tonnen Papier- und Kunststoffabfälle pro Jahr im Müll. Eine Technologie von Evonik lässt solchen Abfall gar nicht erst entstehen: Mit TEGO®RC Siliconen kommen Etiketten ganz ohne zusätzliches Trägermaterial aus.

Das Evonik-Produkt aus dem Geschäftsgebiet Interface & Performance wird unsichtbar auf die Oberseite des Druck-Etiketts aufgetragen. Dann können die Etiketten sogar aufgerollt werden, ohne miteinander zu verkleben. Das spart nicht nur 40 Prozent des Gesamtgewichts und die damit verbundenen Materialkosten ein, sondern schont auch Ressourcen.

Effizientes Aushärten durch UV-Strahlung statt Hitze

Doch wie funktioniert das? Schließlich müssen die Etiketten ja an der vorgesehenen Stelle gut haften. Hier kommt UV-Licht ins Spiel: Die Silicone von Evonik vernetzen sich unter ultravioletten Strahlen und härten aus. In Bruchteilen von Sekunden verbinden sie sich so mit der vorgesehenen Oberfläche. Bei herkömmlichen Klebeetiketten geschieht das durch Wärme. Deshalb reduziert das Evonik-Verfahren nicht nur den Müll. Es senkt gegenüber Etikettensystemen mit thermisch härtenden Siliconen den Energieverbrauch und schont zudem das Etikett. „Radiation Cured“ sagen die Fachleute zu der Methode - dafür steht das „RC“ im Markennamen der TEGO®RC Silicone von Evonik.

Doch auch mit Wärme können die Evonik-Produkte umgehen. Denn bei Paketen vom Lieferdienst oder an der Käsetheke im Supermarkt, in beiden Fällen werden heute sogenannte „Linerless“-Etiketten zum Auszeichnen der Ware genutzt. Für all solche Etiketten, für die wärmesensible Thermopapiere verwendet werden – zum Beispiel auch in der Logistik-, stellt Evonik ein spezielles Produkt TEGO® RC 1717 her. Dadurch kann ein besonders preiswertes Thermopapier verwendet werden. Neben den ökologischen also ein weiterer ökonomischer Vorteil für die RC-Technologie von Evonik.

Evonik auf der Labelexpo Europe

Auf der Labelexpo Europe (Brüssel, Belgien), der weltweit größten Messe für Etikettierung, Produktauszeichnung und Druck, präsentiert und demonstriert Evonik vom 25. bis 28. September 2017 diese Produktlösungen für trägerlose Etiketten in Halle 4, Stand 4B60.