Innovation

Incubation Cluster

Life Sciences

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung voraussichtlich 10 Mrd. Menschen erreichen. Dies stellt uns vor eine Reihe von einzigartigen Herausforderungen:

  • Wie werden wir eine wachsende Weltbevölkerung ernähren?
  • Wie können wir die Lebensqualität verbessern und einen gesunden Lebensstil fördern?
  • Wie können wir bekannte und neue Krankheiten wirksam und patientenfreundlich behandeln und heilen?
  • Und wie können wir dies auf nachhaltige und ressourcenschonende Weise tun?

Die Auseinandersetzung mit solchen Herausforderungen ist der Antrieb für uns. Im Incubation Cluster Life Sciences arbeitet ein vielfältiges, funktionsübergreifendes und internationales Team daran, neue Lösungen für diese zentralen Bedürfnisse der Menschen zu finden. Organisiert in drei so genannten neuen New Growth Areas (NGA), konzentrieren sie sich auf die Bereiche Ernährung, Pflege und Gesundheit.

Die rasch steigende Nachfrage nach hochwertigen Proteinen kann nur durch neue Formen der Lebensmittelproduktion nachhaltig gedeckt werden. Der Klimawandel wird die Bedingungen beeinflussen, unter denen wir unsere Nutzpflanzen anbauen. Das wachsende Bewusstsein für den ökologischen Fußabdruck von Landwirtschaft und Anbau wird zu strengeren Vorschriften führen. Tierische Lebensmittel werden durch alternative Proteinquellen ergänzt oder sogar ersetzt werden.
Wir betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette, vom Bauernhof bis zum Verbraucher (Farm to Fork), um nachhaltige Lösungen für unsere Kunden zu finden - von neuen Ansätzen zur Verbesserung der Effizienz von Pestiziden und Düngemitteln über den Ersatz von Antibiotika in der Fisch- und Fleischproduktion bis hin zu alternativen Proteinen für eine gesunde Ernährung für uns Menschen.

Die Umstellung der Körper- und Haushaltspflege auf Nachhaltigkeit in einer wachsenden Gesellschaft bedeutet, dass wir die Art und Weise wie Pflege- und Reinigungsprodukten hergestellt werden, überdenken müssen. Inhaltsstoffe petrochemischen oder tierischen Ursprungs werden durch bessere, umweltfreundlichere Alternativen ersetzt. Mikroplastik muss vermieden werden.

In der NGA Prevention & Wellbeing nutzen wir ein breites Spektrum an Kompetenzen in den Bereichen Biotechnologie, Chemie und Formulierungswissenschaft um biobasierte, umweltfreundliche Reinigungslösungen sowie die nächste Generation von Kosmetika und mikrobiologischen Produkten zu entwickeln. Dieses Verständnis erstreckt sich auch auf das komplexe Zusammenspiel von Ernährung, Wohlbefinden und Gesundheit. Ein multifunktionales Expertenteam entwickelt neue Ernährungskonzepte mit nachgewiesenem Gesundheitsnutzen, die effektiv zu einem gesünderen Lebensstil beitragen.

Die COVID-19-Pandemie wirkte wie ein Katalysator, der die Einführung neuer Technologien beschleunigte, die für die Zukunft des Gesundheitswesens eine wichtige Rolle spielen werden. Messenger-RNA wird nicht nur als Impfstoff, sondern auch als neuartige Behandlung von Krebs und Immunkrankheiten eingesetzt werden. Die Zell- und Gentherapie wird neue Wege eröffnen, um chronische Krankheiten nicht nur zu behandeln, sondern zu heilen. Neuartige biobasierte Materialien werden sicherere und zuverlässigere therapeutische Anwendungen ermöglichen. Aber auch die Herausforderungen sind vielfältig. Aus Tieren gewonnene Komponenten in der Herstellung oder Formulierung müssen ohne Funktionsverlust ersetzt werden.  Bessere und sicherere Wege zur Verabreichung eines Medikaments oder Impfstoffs sind erforderlich, die auch den ökologischen Fußabdruck minimieren.
Im Rahmen der NGA Novel Therapeutic Concepts setzt ein internationales Team von Wissenschaftlern und Geschäftsentwicklern in Deutschland und Singapur sein umfassendes Fachwissen in den Bereichen Wirkstoffverabreichung, Säugetierzellkultur und Biomaterialien ein, um bahnbrechende Lösungen zu entwickeln, die den Kunden aus der Pharma- und Medizintechnik helfen, Innovationen zu verwirklichen.

Beispielprojekte

Tissue Engineering

Das Kompetenzzentrum Tissue Engineering in Singapur konzentriert sich auf Innovationen in den Bereichen fortschrittliche biomedizinische Systeme und Biotechnologie, regenerative Medizin und Therapien.